Ültra Raptör - Tyrant

Band: Ültra Raptör (CDN)
Genre: Speed / Heavy Metal
Label: Fighter Records
Album Titel: Tyrants
Spielzeit: 45:25
VÖ: 09.11.2021

Ültra Raptör - Tyrant

Hält man das Cover in Händen, steht einem sicher zunächst ein gewaltiges WTF ins Gesicht geschrieben. Da steht ein riesiger Dino auf einem pyramidenartigen Tempel und stürzt sich gerade auf eine Opferdame, während Blitze aus lila Wolken zucken. Man kann den Jungs aus Quebec Kreativität schon mal nicht absprechen. Ist denn auch die Mucke derart durchgeknallt und haben wir hier die kanadische Antwort auf Nanowar of Steel? Mitnichten!

Ültra Raptör liefern beinharten, nackenbrechenden und alles in Stücke sägenden Speed Metal par Excellence. Rein soundtechnisch muss man sich hier weder vor alten Helloween, noch vor Judas Priest in bester "Painkiller"-Manier verstecken. Gesanglich kommen wir am ehesten mit einer gesunden Mixtur aus den belgischen Warhead und Ironsword hin. Der Opener "Missiles (Metal Warriors)" macht direkt die Marschrichtung klar und lässt selbst trainierte Nackenmuskeln dahinschmelzen.

Doch auch der traditionelle Heavy Metal kommt gut zum Zuge. Hier wird nicht durchgängig alles weggeschädelt, sondern durchaus auch mal im Mid-Tempo gerockt, wie im knackigen "Gale Force" oder der fast an Epic Metal gemahnenden Hymne "Winds of Vengeance". Mit dem kernigen "The Quest for Relics" schippert man dann in besten Running Wild-Gefilden umher und ruft nostalgische "Bad To The Bone" Erinnerungen wach.

Fazit:
Meine Fresse, welch ein Brett! Wer eine kauzige Mischung aus brachialstem, traditionellem Speed Metal und klassischem Old-School Heavy Metal haben will, kommt an diesem Werk auf keinen Fall vorbei. Ültra Raptör liefern die volle Ladung Metal und decken die gesamte Palette von Hochgeschwindigkeits-Speed bis hin zu hymnischem True Metal voll ab. Da können die Fäuste in Killernietenhandschuhen massenweise gereckt werden. Also: Kutte anlegen, Scheibe einlegen und voll Abgehen ist angesagt.

Punkte 10/10

Anspieltipp: Missile (Metal Warrior), Gale Force, The Quest For Relics

Tracklist

01. Missile (Metal Warrior)
02. Cybörg-Rex
03. Take Me Back
04. An Offering To The Tyrant
05. Nightslasher
06. Gale Runner
07. The Quest For Relics
08. Winds Of Vengeance
09. Caustic Shower
10. Space Fighter (442 Alpha Class Pegasus Sub C35.2)

Lineup

Phil T. Lung - Vocals
Criss Raptör - Lead Guitars
Nick Rifle - Rhythm Guitars
Dick Van Heuß - Bass
Tony Bronco - Drums

Informationen