Lower 13 - Embrace The Unknown

Band: Lower 13 (USA)
Genre: Heavy / Speed Metal
Label: Pure Steel Records
Album Titel: Embrace The Unknown
Spielzeit: 41:52
VÖ: 27.08.2021

Lower 13 - Embrace The Unknown

Lower 13 ist ein aus Cleveland stammendes Trio, welches sich bereits 2006 gründete und seither 3 Studioalben veröffentlichte. So klassisch aufgestellt wie die Band selbst, Gitarre, Bass und Schlagzeug, präsentiert sich auch ihre Musik. Handwerklich wurde das Album gut umgesetzt. Die Gitarren treten einerseits durch sägende Passagen, schöne Soli sowie brachiale Riffs in Erscheinung, werden dann aber im nächsten Moment schon fast komplett vom Schlagzeug geschluckt, welches hin und wieder sehr dominant in Erscheinung tritt. Eben dieses verfällt für meinen Geschmack auch zu häufig in ähnliche Klangbilder. Etwas mehr Experimentierfreude und Abwechslung hätte den Parts der beiden Haupt-Tonausgebern gut getan. Vom Bass hätte ich mir persönlich ebenfalls etwas mehr Präsenz gewünscht.

Melodisch beweisen die Amerikaner, dass sie durchaus ein Händchen für ausgefeiltere Melodien besitzen. Einige Songs, wie beispielsweise "Darker Days", welcher für mich einer der stärksten Songs des Albums ist, oder "Our Collapse" wurden sehr symphonisch komponiert und bieten der Scheibe daher einen echten Mehrwert. Der Gesang splittet sich in Cleangesang welcher den Hauptanteil der Vocals trägt und den dazu ergänzenden Growls welche dem Album in Sachen Abwechslung sehr gut tun.

Die Songs beginnen zum Teil sehr ruhig um anschließend wieder das immer gleiche Tempo aufzunehmen. Songs wie "Continue On", welcher sehr ruhig und nicht dem restlichen Album entsprechend klingt, stellen somit einen harten aber auch angenehmen Kontrast dar.

Fazit:
Mit Embrace The Unknow bringen die 3 Amerikaner ein sehr klassisch gehaltenes Album ohne zu viele Ausflüchte oder Experimente auf den Markt. Viele Taktwechsel und sägende Gitarren kombinieren sich mit Riffs die gut ins Ohr gehen. Die Platte kann durch ihre Schnelligkeit und leicht aggressive Spielweise durchaus Freude machen. Am Abwechslungsreichtum sowie der Abmischung könnte die Truppe für meinen Geschmack allerdings noch etwas schrauben.

Punkte: 6,5/10

Anspieltipp: Darker Days, Continue One

Tracklist

01. Embrace The Unknown
02. Reflection Of Me
03. Hollowed
04. Darker Days Ahead
05. Last Of Our Kind
06. Self Sabotage
07. Our Collapse
08. Heal
09. Continue On

Lineup

Sean Balog - Vocals, Bass
Patrick Capretta - Vocals, Guitars
Eric Kruger - Drums

Informationen