The Committee - Utopian Deception

Band: The Committee (International)
Genre: Black Metal
Label: Folter Records
Album: Utopian Deception
Spielzeit: 46:00
VÖ: 29.05.2020

The Committee - Utopian Deception


Drei Jahre sind seit dem Vorgänger "Memorandum Occultus" vergangen und die Band nutzte die Zeit, um an neuem Material zu arbeiten. Nun bringt das Quintett ihr drittes Album auf den Markt, welches Ende Mai über Folter Records erscheint.

Aufgewacht! "Awakening - Unimaginable" zieht den Hörer sogleich hinab in die düstere, musikalische Welt von The Committee. Tief gestimmte, immer wieder in doomige Gefilde abdriftende Gitarrenakkorde bestimmen hier den Sound, der schwer und träge aus den Boxen kommt, was in diesem Fall durchaus positiv zu verstehen ist. Grimmige Passagen, bestehend aus kalten, aggressiven Riffsalven, werden immer wieder von eingängigen, melodischen Songstrukturen durchbrochen. Akustische Zwischenspiele und groovige Basselemente lassen eine abwechslungsreiche und spannungsgeladene Klangwand entstehen. Ein wütend donnerndes Schlagzeug prügelt sich durch die Songs und gibt den treibenden Rhythmus vor. Das Tempo bleibt meist auf einem ähnlich hohen Niveau angesiedelt. Giftige, in verschiedenen Sprachen dargebrachte Vocals, umfangen die Lauscher und hauchen der schwarzen Raserei eine tiefgehende Bösartigkeit ein.

Im Mittelteil wird mit "Harrowing The Sane - Popularization" eines der stärksten Stücke dieser finsteren Scheibe präsentiert. Eine virtuose Mischung aus ungebändigten Black Metal-Komponenten, einer gehörigen Portion Doom und wilden Bassspielereien. Wahrlich ein Ohrenschmaus und einer meiner Favoriten! Den triumphalen Abschluss bildet "Ashes - Norm", das zum Ende hin mit sanften Meeresrauschen ausklingt und den Hörer nach exakt 46 Minuten Spielzeit in sanften Wogen entlässt.

Abgerundet wird das Ganze dann noch von einer klaren, druckvollen Produktion.

Fazit:
Mit ihrem neuesten Werk, haben sich The Committee deutlich weiterentwickelt. Durch feine, veränderte Nuancen im Sound wirken die Songs insgesamt ausgereifter und lebendiger. Dennoch bleibt man dem ursprünglichen Sound treu. Sie entfesseln wahrlich einen schwarzmetallischen Sturm, der mit kraftvollen, durchdachten Gitarrenklängen eine dichte Atmosphäre voll dunkler Energie und frostiger Kälte erzeugt. Es gibt also gewohnt gute Songs auf die Lauscher, wie man es von The Committee auch erwartet.

Punkte: 8,5/10

Anspieltipp: Lexi-Con - Radical, Harrowing The Sane - Popularization

Tracklist

01. Awakening - Unimaginable
02. Lexi-Con - Radical
03. Infection - Sensible
04. Harrowing The Sane - Popularization
05. Ossification - Law
06. Ashes - Norm

Lineup

Igor Mortis "The Conspirator" - Vocals, Guitars
Aristo Crassade "The Trigger" - Guitars
Marc Abre "The Mediator" - Bass
William Auruman "The Charter" - Drums
Urok "The Inquisitor" - Keyboards

Informationen