Dexter Ward - III

Band: Dexter Ward (GR)
Genre: Heavy Metal
Label: No Remorse Records
Album Titel: III
Spielzeit: 45:58
VÖ: 13.03.2020

Dexter Ward - III

Die Griechen Dexter Ward melden sich mit ihrem dritten Album, welches mit selbiger römische Ziffer betitelt ist, nach vier Jahren über No Remorse Records zurück. Live konnte ich mich bereits schon damals von der Energie und Wucht der Truppe auf dem Keep It True Festival begeistern lassen. Der Bandschriftzug hat sich ein wenig verändert, was ich eher positiv empfinde, da es der hier veröffentlichten Musik gerechter wird. Aber wie sieht es neben dem geänderten Logo denn nun mit der aktuellen Mucke aus?

Der Opener macht es gleich von Anfang an deutlich, wo es lang geht. Nämlich im traditonellen Schwermetallbereich. Mark Dexters Stimme ist abermals klar und prägnant wie auf den Vorgängern. Ab und zu driftet er auch hier wieder in hochgezogene Screams ab und lässt nicht selten ein leichtes Vibrato in den Endsilben stehen. Herrlich bissiges Riffing der Axtfraktion im Speed Metal-Gewand schreddert sich durch die Gehörgänge und wird nicht selten mit einer zweiten Melodie der Klampfen angereichert. Bass und Schlagzeug sorgen für den nötigen Wumms und Druck in den Titeln.

Auch im Mid-Tempo-Bereich, wie beispielsweise bei "The Eyes Of Merlin", entfalten Dexter Ward ihre epische Größe besonders eindrucksvoll und walzen mit diesem stampfigen Track alles nieder, was sich ihnen in den Weg stellt. Trotz des ganzen Retro-Feelings ist "III" ein gut durchdachtes und eigenständiges Machwerk geworden, was Dexter Ward hier rausgehauen haben. Epic Heavy Metal, wie er im Jahre 2020 zu klingen hat. Frisch und mit einprägsamen Ohrwürmen gespickt, kann die neue Scheibe durchaus ganz oben im metallischen Olymp mithalten. Ausnahmslos alle Titel sind echte Killer geworden und es fiel mir daher schwer, mich auf meine persönlichen Top 3 zu einigen.

Fazit:
Schwermetall mit einer epischen Note und mit vielen packenden Momenten bekommt man hier beschert. Dexter Ward gelingt es, mit "III" den Spagat zwischen Tradition und Moderne zu treffen. Mit dem dritten Langeisen haben sie sich einen dauerhaften Platz in meinem "Metal Heart" erspielt!

Punkte: 9,5/10

Anspieltipp: Return Of The Blades, The Eyes Of Merlin, The Demonslayer

Tracklist

01. Return Of The Blades
02. Soldiers Of Light
03. In The Days Of Epic Metal
04. The Eyes Of Merlin
05. Conan The Barbarian
06. The Dragon Of The Mist
07. Reign Of The White Knight
08. The Demonslayer

Lineup

Mark Dexter - Vocals
Manolis Karazeris - Guitars
Akis Pastras - Guitars
John Tsimas - Bass
Stelios Darakis - Drums

Informationen