BURIED REALM: veröffentlichen melodische Single "Poison Palace" mit Christian Münzner (Obscura) und Heikki Saari (Finntroll)!


Buried Realm aus Colorado haben ihr drittes Album herausgebracht, und wie seine beiden Vorgänger ist es vollgestopft mit schweren Riffs, peitschenden Drums und Soli, die von einer Vielzahl talentierter Gäste aus aller Welt vorgetragen werden. Das neueste, selbstbetitelte Album enthält eine dritte Single mit dem Titel "Poison Palace", auf der die wütende Gitarrenarbeit von Christian Münzner von Obscura und das Schlagzeug von Heikki Saari (Finntroll) zu hören sind. Der Mann hinter dem Projekt, Josh Dummer, erklärt den Track:

"Es ist der härteste und intensivste Buried Realm-Song. Textlich geht es um Menschen, die chemisch abhängig werden und glauben, dass es keine andere Heilung für ihre Krankheiten gibt. Letztendlich treibt es die Menschen an den Rand des Wahnsinns."

Es ist passend, dass Münzner bei diesem Stück die Gitarrenarbeit übernommen hat, denn es ist eine gewaltige Darbietung von Adrenalin und verheerend schweren Soli. Auf dem Rest des Albums sind Musiker wie Dan Swanö und Christopher Amott (Dark Tranquillity, ex-Arch Enemy) zu Gast.

Buried Realm begann damit, dass Dummer ein Soloalbum veröffentlichen wollte, für das er mit einer Vielzahl illustrer Musiker zusammenarbeitete und das auf ein großes Medienecho stieß. Mit Ausnahme der Gäste komponiert er alles selbst und hat vor, so lange wie möglich weiter zu schreiben und regelmäßig Alben zu veröffentlichen.

Technisch und heftig, ist "Buried Realm" für Fans von Scar Symmetry, Children of Bodom und Nevermore zu empfehlen.

Das selbstbetitelte Album wird am 3. Juni 2022 erscheinen.

Tracklist:

01. Entrance
02. Spectral Light
03. Poison Palace
04. The Iron Flame
05. Witch Bones
06. Where the Armless Phantoms Glide
07. Elder Gods
08. Quicksand Memory
09. He’s Back (The Man Behind the Mask) (Alice Cooper cover)



Quelle: Asher Media Relations

|