U.D.O.: Alles was geht im Jubiläumsjahr 2012!


"I Give As Good As I Get" von den Rock Antenne-Hörern zum zweitbesten Song des Jahres gewählt

Solingen/Köln - Es könnte derzeit nicht besser für U.D.O., die Band der deutschen Metal-Ikonen Udo Dirkschneider und Stefan Kaufmann (Gründungsmitglieder von ACCEPT) laufen: ihr aktuelles Album "REV-Raptor" ist das mit abstand erfolgreichste der Bandgeschichte.
Auf der Ende Dezember beendeten Tournee schreiben 11 ausverkaufte Shows und mehr als 50.000 Besucher eine überaus erfolgreiche Bilanz.
Und bei den jüngst veröffentlichten Rocko-Awards 2011, bei denen die Hörer des größten deutschen Rockradios Rock Antenne ihre Favoriten wählen, wurde der Song "I Give As Good As I Get" zur zweitbesten Single des Jahres gekürt - er läuft dort seit mehreren Monaten auf Rotation.
Ein guter Auftakt ins neue Jahr, das für U.D.O. ein besonders wichtiges ist: im April wird Kult-Musiker Udo Dirkschneider 60 Jahre alt.
Kurz davor wird er in Moskau seine erste Schauspielrolle in einem russischen Spielfilm haben.
Für Anfang August mehren sich die Gerüchte außerdem über einen Headliner-Auftritt mit diversen Jubiläumsüberraschungen auf dem Wacken Open Air.

Mit dem soeben zum zweitbesten Rock Antenne-Song des vergangenen Jahres gekürten "I Give As Good As I Get" ist U.D.O. eine Erfolgssingle geglückt.
Und ein Stück, das das bislang autobiografischste der Gruppe ist. Fast 25 Jahre dauert die Karriere der deutschen Heavy Rock nun bereits.
Jahre, von denen die Urgesteine ruhigen Gewissens behaupten können, immer ihr Bestes gegeben zu haben.
"In dem Song geht es darum, immer das Bestmögliche zu geben", so Dirkschneider. "Ich persönlich habe das in meinem Leben immer so gehandhabt und mache das aktuell auch mit U.D.O. - ich gebe einfach alles, was geht, auch wenn man dafür manchmal einen hohen Preis zahlen muss und das Privatleben unter dem vielen Touren sehr leidet."
Dirkschneider weiß, wovon er spricht.
Im vorletzten Jahr mussten er und seine Frau feststellen, dass ihre Ehe im Laufe der vielen Jahre des intensiven Tourens und ständigem unterwegs Seins zerbrochen war und man sich zu sehr auseinander gelebt hatte.

Was die musikalische Seite betrifft, so war das bestmögliche Mühen hingegen von Erfolg gekrönt: "REV-Raptor" stieg in die Top 20 der deutschen Media Control Charts.
Auf ihrer Europatournee konnten sie Fans und Presse gleichermaßen begeister.
Kaum eine andere Gruppe erlebt derzeit einen ähnlichen Boom wie U.D.O.

Quelle: Stormbringer.at

|